Betreutes Leben seit 2004 im Rheinland

Ein freundliches und qualifiziertes Team um Patricia Marschall unterstützt Sie beim selbständigen Wohnen für Menschen mit

Psychose                              Bipolare Störung
Borderline                             Panikattacken
Depression
Persönlichkeitsstörung

Autismus
Intelligenzminderung
Entwicklungsstörungen
Suchterkrankungen

blindgif1

Rhein-Sieg-Kreis (Troisdorf, St. Augustin, Siegburg, Hennef, Eitorf, Windeck
Bonn und teilweise in Köln

Unser Ziel ist, dass Sie glücklich sind und Ihr Leben irgendwann ohne uns meistern können!

016aklein

21 Jahre Berufserfahrung

10 Jahre Betreutes Leben in Königswinter

Wenn man sich das LOGO der Einrichtung anschaut, muss man einfach schmunzeln. Sieben kleine Zwerge düsen um ein Haus herum und es stellt sich die Frage: Wer mag hier Schneewittchen sein? „So passt ein Logo perfekt zu dem sagenhaften Königswinter“ sagt Patricia Marschall, die Leiterin von Betreutem leben. Es ist einfach mal was anderes, die Klienten mögen es, „ es sieht so fröhlich aus“.

Und wo steckt Betreutes Leben? In der Psychiatrischen Landschaft ist Betreutes Leben (eine feste Größe) ein anerkannter und qualifizierter Partner und viele kommen gerne nach Königswinter, um sich auszutauschen. Das Hauptbüro befindet sich in Niederdollendorf, seit 8 Jahren wird von hier aus die ambulante Wohnbetreuung von Betreutes Leben für den gesamten Rhein-Sieg-Kreis, Bonn und Köln gesteuert.

Was ist Betreutes Leben? Hier finden Psychisch Kranke und Menschen mit einer geistigen oder körperlichen Behinderung professionelle Unterstützung in ihren eigenen Wohnungen. Wir bieten Hilfen im normalem Lebensumfeld an, unterstützen Menschen mit Behinderung, das Leben zu meistern, einen Haushalt zu führen, mit Geld umzugehen, Arbeit zu finden, die Freizeit zu gestalten und Kontakte zu Freunden und der Familie zu halten.

 Alle Hilfen werden in den eigenen vier Wänden am Wohnort erbracht. Das Leben wird stabilisiert und geplant, unser Motto ist: “Ziele sind zum erreichen da. “ Die Hausbesuche finden 1- bis 2-mal wöchentlich zu festen Terminen statt. Da kann einiges geschafft werden. Manchmal geht die Zeit auch rasant vorbei, „das ganze Team von Betreutes Leben staunte, dass wir heute 10 Jahre geworden sind.“ 

„Noch in den neunziger Jahren wurden Menschen mit einer Behinderung nahezu ausschließlich stationär betreut. Hier in der Region waren wir als kleiner Träger eine Art Pilotprojekt in der aufsuchenden Hilfe.“ Bei allen Veränderungen steht Betreutes Leben für Kontinuität. Im Juli 2004 ging Betreutes Leben an den Start. „Schnell wuchs die Zahl von Mitarbeitern und Klienten an. Heute sind sieben Mitarbeiter im Team, die 20 Klienten betreuen. Alle Mitarbeiter und viele Klienten „der ersten Stunde“ sind heute noch dabei.“

Patricia Marschall (40 Jahre) staatlich anerkannte Diplom- Sozialpädagogin mit der Zusatzqualifikation der Gemeindepsychiatrie

Scanner